galaxy_s9

NEWS: das neue Samsung Galaxy S9

Bald kommt es endlich raus: das S9 und damit die nagelneue Generation des Samsung Galaxy. Am 25. Februar wird Samsung sein neues Smartphone vor dem Mobile World Congress in Barcelona vorstellen, viel mehr ist offiziell nicht bekannt.

Nicht einmal, ob „S9“ wirklich der Name des S8-Nachfolgers sein wird. Es gibt bereits dutzende Gerüchte um die Features des Newcomers und iPhone X Konkurrenten. Wir haben einen Überblick über die möglichen Details erstellt:

Fokus liegt auf der Kamera

Sicher ist: wie bereits beim Vorgänger Modell Samsung S8 wird die Qualität der Kamera weiterhin ein wichtiger Teil der S-Reihe sein. Experten vermuten eine äußerst lichtstarke Optik und eine erweiterte Zeitlupenfunktion mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde. Samsung hat kürzlich offizielle Angaben zur Kamera Technologie verkündet, die auch im Newcomer S9 zu finden sein könnte. Mit dem Fast Readout Sensor (3-Stacks-FRS) sollen high-speed Video Aufnahmen in HD Qualität möglich sein. Dies ist ein enorm schneller Kamerasensor, der aus drei Schichten besteht und so die Aufnahme von 480 Bildern pro Sekunde in 1080p HD Qualität erlaubt. Außerdem sorgen die neuen Features des Phase Detecting Autofocus (PDAF- ein super schneller Autofokus der durch das Vergleichen von leicht versetzten Halbbilder die optimale Objektivposition errechnet) und Dual Pixel Sensor (Sensor aus zwei Photodioden, die einen schnellen und exakten Phasenerkennungs Autofokus erlauben) für einen extrem schnellen Auto Fokus von sich schnell bewegenden Objekten jeder Entfernung auch bei wenig Licht. Die Aufnahmen mit der vermutlich verbauten Dual Kamera versprechen ähnliche Effekte wie bei einer Spiegelreflexkamera. Dabei soll beim S9 durch eine besonders dünne Kamera Linse der Überstand auf der Rückseite vermieden werden.

Teures Teil?

Auch der Preis wird vermutlich höher angesetzt werden als bei seinem Vorgänger und könnte in Deutschland zwischen 815 und 850 Euro liegen. Damit ist das Samsung S9 eindeutig in der Klasse der Hochpreisgeräte angesiedelt. Das Plus Modell des S9 soll hingegen nur minimal teurer sein, als die Standart 5,8 Zoll Größe. Wie üblich wird der Preis jedoch nach anfänglich großer Nachfrage schnell angepasst werden und für Sparfüchse lohnt es sich, den ersten Hype abzuwarten.

Neue Scan-Innovation?

Es wird gemunkelt, dass eine Kombination aus Gesichtsscanner und Irisscanner in der Frontkamera eine besonders zuverlässige Gesichtserkennung erlauben. Dieses Feature nennt sich „Intelligent Scan“ und ist in dieser Form eine echte Innovation unter den Entsperrmethoden mit Hilfe von Scannern. In einem kürzlich aufgetauchten Video wird demonstriert, wie die „Intelligent Scan“ Funktion Iris- und Gesichtsscan vereint und somit bei verschiedenen Lichtverhältnissen problemlos der Nutzer erkannt und das Gerät entsperrt werden kann. Es wird vermutet, dass die Auflösung der Scanner im Vergleich zu den Vorgängern deutlich erhöht wurde und somit das Gerät beim Scannen nicht mehr direkt vor das Gesicht gehalten werden muss.

Display noch größer und dünner als beim S8?

Wie schon bei der neuesten iPhone Generation X rüstet auch Samsung in Sachen Display Größe ordentlich auf. Das AMOLED Display des Standard Modells mit 5,8 Zoll soll geleakten Verpackungsbildern zur Folge fast die gesamte Vorderseite ausfüllen. Der Trend zum hauchdünnen Smartphone könnte auch beim Samsung S9 fortgeführt werden. Laut neuen Spekulationen soll beim S9 ein sogenanntes „Y-OCTA-Display“ oder „In-Cell-Touch-Technik“-Panel integriert werden. Bei dieser Technik werden die Touch Sensoren direkt in das Glas eingearbeitet und müssen so nicht mehr zwischen Display und anderen Bauteilen verbaut werden. Das würde Platz sparen und das Cover könnte noch schmaler sein als das seines Vorgängers.

Endlich ein neuer Platz für den Fingerabdrucksensor?

Nachdem es für die Platzwahl des Fingerabdrucksensors im Samsung S8 ordentlich Kritik hagelte, wird nun ein neuer Ort für den Sensor erwartet. Kürzlich wurde allerdings die Vermutung bekannt, dass dies durch einen verzögerten Zeitplan nicht vor Herbst 2018 der Fall sein wird. Demnach würde der neue Display Sensor erst mit dem Galaxy Note 9 auf den Markt kommen und die Nutzer müssen sich bis dahin wohl weiterhin über den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ärgern.

Tags: #SamsungS9 #S9 #Samsung #SamsungGalaxy #SamsungNews


VORBEIBRINGEN
Uns gibt es 10 x in Hamburg
KURIERSERVICE
Vor Ort in Hamburg abholen lassen
EINSENDEN
Kostenfrei & Versichert Einsenden


Lass dich persönlich beraten

040/209336440

Schreibe uns eine E-Mail

anfrage@justcom.de

masken und brillen
Corona da sein
iOS 13 NFC

Mit deinem iPhone im Urlaub: Unsere 5 Tipps gegen hohe Roaming-Kosten

/
Außerhalb der EU können durch Daten-Roaming schnell unerwartet…
iOS 13 NFC

iOS 13 öffnet NFC für Apps

/
Künftig soll es iPhones möglich sein NFC-Tags lesen und sogar…
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar